Equipment

Hier noch meine bescheidene Fotoausrüstung:

Kamera: 

Sony a3000
Sony NEX 5r
Sony A6000

Objektive:

Tamron 55-200mm F4-5.6
Tamron 70-300mm F4-5.6 Di VC USD
Minolta 50mm F1.4
Minolta 135mm F2.8
Raynox 1,54x Telekonverter

Samyang 12mm F2.0
Sony SEL 16mm F2.8
VCL-ECF1
VCL-ECU1
Sony SEL 18-55mm F3.5-5.6
Sigma 19mm F2.8
Sigma 30mm f1.4
Sony SEL 50mm F1.8

Lens Turbo x0,71 A to E
A-Mount to E-Mount Adapter

Ausrüstung:

Velbon ULTRA 655
Cosyspeed Camslinger 105
Lowepro Slingshot 100 AW Fotorucksack
Lowepro Fastpack 200
Sony HVL-F56AM Systemblitz

11 Kommentare

  1. Hallo Meister!

    Ich habe mir die Sony a58 geholt. ( wahnsinn wie overpowert man für 399,- bekommt)

    Frage Objektive::

    ich filme+fotografiere zu 85% fest betoniert vom Stativ.
    50er Festbrennweite- des Sony
    und ein relativ lichtstarkes Tamron 17-50mm F2,8
    ende. mehr will das Geldbörserl net..

    passt oder?

    DANKE GRID ( dies Ist Richtig Digital…falls wer von der us-stasi)

  2. Hi,
    erstmal gratuliere zum Erweb. Die a58 ist ein feines Arbeitsgerät, damit hast du schon mal alles richtig gemacht. Das Tamron 17-50 dazu ist auch klasse. Mit der Kombi kannst du eigentlich schon fast alles shooten was dir in den Sinn kommt, da das Tamron schon bei Offenblende recht scharf abbildet. Mit dem 50mm wirst du das SAL50F18 mit F1.8 meinen oder? Ich weise jetzt leider nicht wie es da mit Offenblende aussieht. Ich hoffe, dass man nicht auf F2.8 abblenden muss um ein scharfes Foto zu erhalten, sonst wäre es neben dem Tamron fast schon nutzlos. Aber 50mm FB sind immer toll zum shooten (und auch eine kleine Herausforderung). Sollte dir eines Tages noch eine Tele fehlen, kann ich dir entweder das Minolta 100-200 gebraucht empfehlen (bekommst auch um die 50-60€) oder das Tamron 55-200, welches noch ein bisschen schärfer abbildet und auch um die 100€ neu erhältlich ist.
    Jedenfalls viel Freude mit deiner Ausrüstung und immer Gut Licht

  3. moin, moin,
    vor ein paar Monaten bin ich auch mit der a 37 in die SLR- Welt eingestiegen und bin ebenso überzeugt von den preiswerten SLT- Modellen. Wenn man bereit ist, sich ernsthaft mit der Fotografie zu beschäftigen, kann man wirklich eine Menge damit erreichen.
    Nach einigen Fehlgriffen bei der Objektivwahl bin ich auch beim SAL50F18 mit F1.8 gelandet. Dazu habe ich jetzt ein Tamron 28-75, F2.8 und ein Tamron 18-200, F3.5-6.3.
    Die Fehlgriffe waren glücklicherweise billige gebrauchte. Das Tamron – Tele ist eigentlich Müll und wird nur in den seltenen Fällen benutzt, in denen mir die Brennweite des 28-75 nicht reicht.
    Das Sony 50, 1.8 ist bei Offenblende nicht völlig scharf. Das ist aber wohl bei allen Objektiven so. Die Ergebnisse sind aber trotzdem erstaunlich. Ab 2.5 ist es schon richtig super und darüber über jeden Zweifel erhaben. Es ist auch ein Unterschied zum Tamron 28-75 deutlich zu sehen. Dieses braucht eben noch zwei/drei Blendenstufen mehr Abblendung, als die Festbrennweite. Wäre dem nicht so, könnte ich das Sony wieder verkaufen. Aber es hat durchaus seine Berechtigung neben dem Tamron.
    Noch zur a 37:
    Das Display könnte für mich als Brillenträger doch besser auflösen, ebenso der Sucher. Insofern hätte ich lieber die a 58 😉 Das bessere ist eben der Tod des guten. Mein R4 war früher auch ein tolles Auto, aber ich würde ihn heute nicht mehr kaufen.
    Sowohl Testbericht, als auch Forenbeiträge lese ich kritisch und zwischen den Zeilen. So komme ich für meine seltenen Gelegenheiten, bei denen ich ein Stativ verwende mit einem billigen von Hama zurecht. Dann benutze ich die 2sec – Auslöseverzögerung, oder den Kabelauslöser. Wenn man ständig ein Stativ braucht, wir man natürlich besser 150 €, statt 30 € ausgeben und das billige als unbrauchbar ansehen. Es kommt eben auf die Anwendung an.
    Es würde mich sehr freuen, mehr über die Erfahrungen mit der a37 zu lesen.
    VG
    Heiko

    • Hi, schön dass die a37 gefällt.
      Die bessere Wahl wäre gewesen das Tamron 17-50 zu nehmen an Stelle des 28-75 und dafür das tamron 55-200 für oben rum welches eine sehr gute Bildqualität abliefert.
      Ich bemühe mich den blog immer wieder zu aktualisieren was zeitlich leider nicht immer möglich ist. Gibt es Themen über die du gerne was lesen möchtes?

      • Hallo,
        auch bei mir ist die Zeit oft knapp 😉
        Das mäßige Tamron 18-200 hatte ich mir gleich nach der Cam geholt. Das war keine gute Entscheidung. Daß das 17-50 noch besser ist, als das 28-75, hatte ich gelesen. Aber ich wollte etwas mehr Brennweite, als die 50 und 2 Objektive konnte ich mir vor dem Urlaub nicht mehr leisten. Die paar wenigen Aufnahmen, für die ich das Tele brauchte, sind mit dem 18-200 noch
        ganz ordentlich geworden 😉
        Ich hätte eben vor den Fehlkäufen (gebrauchtes Sigma 28-135 und neues Tamron 18-200) mehr lesen sollen 😉
        Gezielte Fragen habe ich i.A. nicht. Ich probiere noch sehr viel. Ein Problemhabe ich, wenn es um schnelle „Schnappschüsse“ geht:
        – Die Automatik liegt oft daneben. Woher soll die Cam auch wissen, was ich scharf und wie belichtet haben will.
        – Andererseits fehlt mir die Erfahrung, immer in nullkommanix die richtige Kombi aus Blende, Belichtung und ISO einzustellen. Wenn man dann auch noch einen ungünstigen AF- Modus, oder das falsche Feld eingestellt hat….
        Wenn ich Zeit habe, bin ich mit meinen Ergebnissen schon ganz zufrieden.

        Im besagten Urlaub haben auch andere Leute mit verschiedenen Kompakten und Smartphones fotografiert. Unterwegs wurde ich belächelt mit meinem kleinen Rucksack – wie unpraktisch…. Beim Austausch der Bilder hinterher sah die Geschichte dann ganz anders aus 🙂
        VG
        Heiko

        • Hi, mir wären die 28mm zu wenig unten rum. Hast du dann im Urlaub das 18-200 auch dabei? Da wäre das kleine tamron 55-200 ein echter mehrwert und hat wirklich locker in jeder fototasche platz.
          Wegen Schnappschüsse kommt immer auf das Motiv an. Geht es um die fixen Kinder, dann wür ich den kontinuierlichen Fokus einstellen, die iso evtl hoch und belichtungsreihe ein, dann ist sicher was dabei. Und natürlich im Blendenprioritätsmodus (A).
          Bezüglich schnellen Einstellungen hilft nur üben. Damit man diese blind vornehmen kann

  4. Hallo Andreas
    Gratulation zu diesem tollen Blog. Ich bin auch mit der a37 unterwegs und interessiere mich für ein lichtstarkes Objektiv mit Festbrennweite. Das Minolta 50mm F1.4 ist mir auch schon aufgefallen jedoch weiss ich nicht ob das Objektiv ohne Adapter an die a37 passt. Über eine Info deinerseits würde ich mich freuen, ob dass Objektiv problemlos an den A Mount passt. Werde hier nun öfters mal vorbei schauen. Viele Grüsse Ralph

    • Hallo Ralph,
      Danke vielmals! Freut mich, dass dir mein Blog gefällt.
      Zu deiner Frage: Jep, das Minolta AF 50mm F1.4 geht logischerweise auf deine a37, da sie ja beide (Kamera und Linse) das A-Bajonett tragen. Wie im Bericht „Welche Objektive passen auf meine Sony“ habe ich dort auch das 50er angegeben, welches klar meine Lieblingslinse ist. Wenn es 50mm sein solln, dann könnte ich dir aber auch das Sony 50F1.8 empfehlen, welches du schon ab 150€ neu bekommst. Es ist in etwa gleich auf mit dem Minolta, wurde dabei aber neu berechnet und hat runde Blendenlamellen. Da die 50mm an APS-C oft recht lang sind, wäre das SAM 35F1.8 auch nicht verkehrt.

  5. lange nichts hier getan habe hier mal ein mostertele an der A37 🙂
    zur anregung ist eine gut 30 jahre altes Beroflex 500mm (Wundertüte) und zusätzlich
    ein 1,4x tele konverter macht mit crop gut 1000mm 😉
    http://www.bilder-hochladen.tv/pic/xpF8tUZC/
    das kleine am ende ist die cam LOL

  6. Hi, ich habe das Tamron 18-200 auf meiner Sony A 37, macht meistens gute Bilder, aber des öfteren meldet die Kamera ich solle das Objektiv zulassen, da es kein original sony Objektiv sei.
    Kann mir da jemand helfen, bevor ich das Objektiv zurück schicken muss?

    • ist mal was neues die meldung lol
      würde mal die kontackte am objektiv mit ein radiergummi reinigen
      und hast die neuste firmware auf der kammera drauf ?

Schreibe einen Kommentar