Endlich ist das Samyang AF 18mm f2.8 angekommen. Da es sich hier um einen fortlaufenden Test handeln, wird sich diese Seite in den nächsten Tagen öfters erneuern. Da ich es doch nicht wirklich erwarten konnte, musste ich einen ersten schnellen Test machen.

Verarbeitung

Das Objektiv ist sehr klein und leicht. Damit das erreicht wurde, ist natürlich kein Metal verbaut, sondern Plastik. Leider fühlt sich das Plastik jetzt nicht so hochwertig an, wie ich es mir erhofft hatte. Spätestens beim Drehen am Fokusring wird einem das bewusst. Die Sonnenblende gleich eher einem billigen Spielzeug, als einem ernsten Fotoequipment welches immerhin noch 400€ kostet. Ich vermute, dass sich das gute Ding gleich mal in Einzelteile auflösen wird. Aber genug genörgelt.

Immerhin ist das Objektiv für ein 18mm F2.8 (VF) ein sehr kompaktes Teil, welches super auf meine kleine A7 und zum Samyang 45mm f1.8 passt.

Bildqualität

Hier die Ausschnitte. Links das Zentrum, rechts die äußere Ecke

Ich finde die Bildqualität auf den ersten Blick sehr gut. Mehr kann ich noch nicht sagen. Das wird sich in den nächsten Tagen noch zeigen.

Hier geht es noch weiter